Hauptseite

Aus Hessischpedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hessischpedia
Das Hessenlexikon
Derzeit: 165 Seiten und 877 Bilder
mehr Statistik


Hessischpedia ist ein Projekt zum Aufbau einer Enzyklopädie auf hessisch. Jeder kann mit seiner Sprachkenntnis etwas dazu beitragen. Seit November 2007 entstehen hier Artikel in hessischer Sprache. Gute Autorinnen und Autoren sind stets willkommen.

Iwwersetzung:

Hessischpedia is e Projekt zum Uffbau vonere Enzyklopädie uff hessisch. All könne se mit ehrm Gebabbel mithelfe. Schunn seid em November 2007 entstäihn do Ardikel uff hessisch. Gude Autorinne und Autorn sinn alleweil willkomme.

Besondere Informationen über Hessen finden sie auf der offiziellen Seite Hessens.


Meld dich jetz ou! · Portal · Aktuelle Ereignisse ·

News/Neuigkeiten

Vorerst ist nun ein neues Portaldesign in Kraft getreten. Hiermit ist es nun hoffentlich ein bisschen übersichtlicher. Da manche Reiter des Portales noch unausgefüllt sind, ist das alte Portal noch erreichbar.

Portal


Witze des Tages

Do gitts hessische Witze:

  • Im Zug

Ein Darmstädter und ein Frankfurter sitzen im Zug. Auf einmal springt der Zug aus den Gleisen, fährt eine Böschung runter, um einen Baum herum, am Main entlang und wieder auf die Gleise zurück.

Frankfurter: „Du sachema, wieso sinn mir dann von de Gleise erunner die Böschung ennab, um den Abbelbaum erum, am Maaa entlang un widder uff die Gleise druff?“

Darmstädter: „Kaa Ahnung, vielleicht sollte mer ma de Schaffner fraache?“

Beide gehen zum Schaffner.

Frankfurter: „Du sachema Kaddeabreißer, wieso sinn mir dann von de Gleise erunner, die Böschung ennab, um den Abbelbaum erum, am Maaa entlang un widder uff die Gleise druff?“
Schaffner: „Da kann ich Ihnen auch nicht weiterhelfen. Vielleicht sollten wir uns beim Zugführer erkundigen!“

Alle drei gehen zum Zugführer.

Frankfurter: „Du sachema Zuuchfieerer, wieso sinn mir dann von de Gleise erunner, die Böschung ennab, um den Abbelbaum erum, am Maaa entlang un widder uff die Gleise druff?“

Zugführer: „Ei da stand en Offenbacher uff de Gleise!“

Frankfurter: „Ja unn? Da fährt me doch driwwer!“

Zugführer: „Wollt isch ja erst aach. Abber dann is der bleede Offebäscher von de Gleise erunner, die Böschung ennab, um den Abbelbaum erum, am Maaa entlang........“


  • Noch oaner

Was zeischt mer e Fraa, wann se zäije Joahr fehlerfrei gefoarn is?
De zwadde Gang!



Redewendungen und "Sprisch"

Do könnder alleweil ebbes on Redewendunge zammetroache.

  • Die Schebbe soin all nit groad.
  • Do verreckt de Watz im Stall!
  • Ich glaab du host en nasse Kees im Säckel!
  • Die Jungfraa un die Lewwerworscht bleiwe ewisch unerforscht.
  • Des is gehubbt wie geduppt.
  • Eene deene Dorz, de Deiwel lässt en Forz. De Deiwel lässt en Drache steije, die Schnur is ze korz.
  • Es gitt de oane e Aach defeer, dass de oanner soins veliert.

Inhalt

Hier sieht mer was es da all gebbe dud:

Hessenkarte

Für Genaueres bitte auf die Karte klicken:

Hessenkarte (Bitte klicken!)

Aktuelles

  • 2014 Wir begrüßen viele neue Hessischpedianer: In den letzten Wochen und Monaten haben viele neue Hessen und jene die es werden wollen auf unsere Seite gefunden

Alle Ereignisse

Lektüre

Es gibt ah Büchelsche üwwer Hesse un drumerum.
Mir ham e bissje recherchiert, un hier e paar uffgeschriwwe: